Wenn man sich einsam fühlt, kann es einem leicht passieren, dass man einfach nur herumsitzt und sich selbst bemitleidet. Stattdessen solltest du jedoch besser eine dieser 11 Ideen von Calvin Holbrook ausprobieren! Damit kannst du den Schmerz der Einsamkeit lindern und dich glücklicher fühlen.

 

Einsamkeit ist zum Kotzen. Ich habe sie erlebt und vielleicht kennst du es auch: du bist alleine zu Hause und wünschst dir eigentlich nichts sehnlicher, als mit Freunden unterwegs zu sein und Spaß zu haben. Stattdessen fühlst du dich aus irgendeinem Grund innerlich einsam und fragst dich, wie und warum du in dieser Position gelandet bist.

 

Sich einsam zu fühlen ist jedoch nicht deine Schuld und kann oft eine Folge der Lebensumstände sein: Vielleicht bist du gerade erst in eine neue Stadt gezogen und es fällt dir schwer, neue Freunde zu finden. Vielleicht bist du gerade aus einer Beziehung gegangen (oder alle deine Freunde gehen plötzlich eine Beziehung ein!). Oder du hast mit Depressionen oder Angstzuständen und Panik zu kämpfen und hältst es gerade nicht aus, deinen Freundeskreis zu treffen. Aus welchen Gründen auch immer, die Wissenschaft ist sich einig: Einsamkeit über längere Zeit ist schlecht für die geistige und körperliche Gesundheit.


Tatsächlich zeigen Studien, dass ein Mangel an sozialen Bindungen genauso gesundheitsschädlich sein kann wie das Rauchen von 15 Zigaretten pro Tag. Dieselben Untersuchungen legen nahe, dass Einsamkeit die Sterbewahrscheinlichkeit um stolze 26 Prozent erhöht. In Großbritannien fühlen sich 1,9 Millionen ältere Menschen oft ignoriert oder unsichtbar. Aber nicht nur ältere Menschen fühlen sich einsam. Über 40 Prozent der Briten geben an, dass der Fernseher oder ein Haustier die Hauptquelle ihrer Gesellschaft ist, und in den USA gibt fast die Hälfte aller Amerikaner an, sich einsam zu fühlen. In der Tat kann soziale Isolation uns in jedem Alter begegnen und von unserer Persönlichkeit, Motivation und unserem physischen Standort beeinflusst werden. 

 

Du fühlst dich einsam? Dann solltest du folgendes tun

Die Industrieländer erleben eindeutig eine Epidemie der Einsamkeit. Was kannst du also tun, wenn du einer der Betroffenen bist? Nun, es gibt viele Möglichkeiten, um auch als Erwachsener neue Freunde zu finden. Du kannst dich beispielsweise einer sozialen Gruppe anschließen oder Beziehungen zu deinen Arbeitskollegen aufbauen. Wenn du jedoch genau jetzt zuhause allein bist und dich einsam fühlst, findest du hier 11 praktische Ideen, mit denen du den Schmerz der Einsamkeit bekämpfen und dich besser fühlen kannst.

 

1. Begrüße deinen alten Freund: Die Einsamkeit

Betrachte die Einsamkeit als einen alten Freund, der gerade uneingeladen vorbeikommt. Der Grund dafür ist, dass es nur schlimmer wird, wenn du versuchst dich der Einsamkeit zu widersetzen. Versuche zu akzeptieren, wie du dich im Moment fühlst. Beschuldige dich nicht selbst. Anstatt gegen die Gefühle der Einsamkeit zu kämpfen, nimm diese schmerzhaften Emotionen mit Selbstmitgefühl in dein Herz auf. Es wird helfen, den Schmerz ein wenig zu lindern. Akzeptiere deine Einsamkeit und freunde dich mit ihr an.

 

2. Werde kreativ

Wenn du dich einsam fühlst, kann es leicht passieren, dass du in eine Spirale des ständigen Grübelns kommst. Du fängst an darüber nachzudenken, wie du in diese Lage gekommen bist und ob du nicht Dinge hättest anders tun können, um dies zu vermeiden. Kreativ zu werden ist eine einfache und unterhaltsame Möglichkeit, dich von deinen Gedanken abzulenken und dich auf etwas produktiveres einzulassen. Du kannst zum Beispiel versuchen, Mandala auszumalen oder Malbücher für Erwachsene, aus alten Zeitschriften eine Collage zu machen, zu zeichnen oder zu schreiben. Kreativ zu sein beschäftigt deinen Geist und gibt dir ein Gefühl der Befriedigung und Errungenschaft.

 

feeling-lonely-what-to-do-colouring-mandala.jpg
Mal dein Leben an, wenn du allein bist © shutterstock/Serhii Krot

 

3.Schreibe in dein Dankbarkeitstagebuch

Akzeptiere deine Gefühle der Einsamkeit anstatt auf ihnen herumzureiten und bewege deine Gedanken zu all den übergeordneten Dingen in deinem Leben, für die du dankbar bist. Nimm dir zehn Minuten Zeit um diese in ein Tagebuch der Dankbarkeit zu schreiben. Tagebücher helfen uns, uns selbst besser kennenzulernen, indem wir darin unsere Gedanken, Emotionen und Gefühle ordnen. Eine Studie aus dem Jahr 2015, die in der Zeitschrift Europe‘s Journal of Psychology veröffentlicht wurde, deutete darauf hin, dass Dankbarkeit dazu beitragen kann, das Gefühl der Einsamkeit zu verringern. Dies kann der Studie zufolge unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unser Glücksgefühl verbessern.

 

4. Trainiere dein Gehirn

Nutze deine einsame Zeit positiv. Du kannst zum Beispiel deine Denkkraft durch ein Puzzle oder ein Kreuzworträtsel steigern. Beim Lösen eines Puzzles müssen wir uns verschiedene Teile ansehen, um herauszufinden, wo sie in das größere Bild passen. Auf diese Weise können wir unser visuell-räumliches Denken verbessern. Studien belegen nicht nur, dass Rätselspiele helfen können, die Symptome von Demenz und Alzheimer zu verzögern. Das Fertigstellen eines Puzzles verringert auch den Stress, indem es den Geist beschäftigt und antreibt und ein Gefühl der Ruhe erzeugt. Wenn man ein Puzzle zusammensetzt, nimmt man Sorgen und Stress weniger wahr, da sich der Geist auf eine Aufgabe konzentriert, die sowohl meditativ als auch befriedigend ist.

 

5. Geh vor die Tür

Solange du dich mit keinem der oben genannten Tipps beschäftigst, um die Einsamkeit zu vertreiben, bedeutet alleine im Haus zu bleiben eine größere Konzentration auf diese Gefühle der Isolation. Ein einfacher Spaziergang draußen kann helfen, indem er deine Umgebung und Gedanken verändert. Mach einen Spaziergang und übe dich in Achtsamkeit. Nimm alles in dich auf: die Gerüche, Geräusche und Bilder. Probiere es mit ein wenig Kultur. Eine Ausstellung besuchen oder mal wieder einen Film anschauen hilft dir dabei, dich auf etwas anderes als die Einsamkeit einzulassen. Sieh es als eine ganz persönliche Verabredung mit dir selbst! Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du in einem Park oder Wald spazieren gehen. Die Vorteile die es bringt, sich mit der Natur zu verbinden, sind wissenschaftlich bewiesenen.

 

feeling-lonely-what-to-do-nature-walk.jpg
Wenn du dich alleine fühlst, laufe achtsam durch die Natur

 

6. Aktiv werden

Körperliche Betätigung ist eine großartige Möglichkeit, deinen Geist aus der Situation zu nehmen, wenn Gefühle der Einsamkeit die Oberhand gewinnen. Anstatt über Dinge in deinem Inneren nachzudenken, gehe draußen joggen oder laufen und gibt damit deinen Glückshormonen einen Schub. Noch besser ist Sport in der Gruppe. Du kannst ins Fitnessstudio gehen und an einem Kurs teilnehmen, dort wirst du eher mit jemandem ins Gespräch kommen. Wenn du dich mit einer noch unbekannten Person unterhältst kannst du die Angst davor verlieren, diese nach ihrer Nummer zu fragen oder anschließend gemeinsam einen Kaffee zu trinken. Denn du weißt nie, ob sich dein Gegenüber nicht genau so einsam fühlt wie du.

 

 

7. Singen

Singen ist ein weiterer bewährter Weg, um dem Gefühl des Alleinseins entgegenzuwirken. Also schmeiß ein paar deiner Lieblingstracks an und bring deine Stimmbänder in Schwung! Singen ist ein natürliches Antidepressivum, da es erwiesenermaßen stimmungsfördernde Endorphine freisetzt. Es hat sich auch gezeigt, dass es unser Immunsystem stärkt und Stress abbaut. Laut einem Bericht, der 2004 im Journal of Music Therapy veröffentlicht wurde, hilft singen Patienten dabei, mit chronischen Schmerzen umzugehen. Einem Chor beizutreten ist eine großartige Möglichkeit, die Vorzüge des Singens zu genießen und gleichzeitig der Einsamkeit entgegenzuwirken! Die Forschungsstudie Community of Voices (2012–2018) ergab, dass sechs Monaten in einem Gemeindechor das Gefühl der Einsamkeit bei den Teilnehmer senkte und ihr Interesse am Leben steigerte.

 

 

feeling-lonely-what-to-do-choir-singing.jpg
Im Chor singen kann Einsamkeit bezwingen © shutterstock/Monkey Business Images

 

8. Teile deine Fähigkeiten mit anderen

Sich als Freiwilliger zu engagieren, ist ein fantastischer praktischer Weg, um dem Gefühl der Einsamkeit entgegenzuwirken. Freiwilligenarbeit für mindestens zwei Stunden pro Woche kann einen großen Beitrag zur Linderung von Einsamkeit und Isolation leisten. Dazu wurden in der Zeitung Journals of Gerontology: Social Sciences Forschungsergebnisse veröffentlicht. Freiwilligenarbeit beinhaltet fast immer die Interaktion mit anderen. Dies baut soziale Verbindungen auf und verringert die Isolation. In der Tat sind die Vorteile der Freiwilligentätigkeit vielfältig. Wenn du dich alleine fühlst, überlege dir, was du in deiner Gemeinde tun könntest.

 

9. Lass dich auf dich ein

Es ist in Ordnung, sich manchmal allein zu fühlen. Erinnere dich daran, dass das Leben nicht immer Spaß macht und dass es viele Höhen und Tiefen gibt. Ganz bestimmt werden deine Umstände nicht immer dieselben sein und du wirst dich nicht immer so fühlen. Versuche Geduld mit deiner Einsamkeit zu haben. Und mit Zeit und Mühe wird es leichter. Denke daran, dass morgen ein neuer Tag ist, an dem du dich erneut darauf einlassen kannst, deine Einsamkeit zu lindern und neue Freunde zu finden, wenn du es möchtest.

 

10. Denke über ein Haustier nach

Wenn du Platz und auch Zeit dafür hast, denke darüber nach dir ein Haustier anzuschaffen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Kameradschaft, die ein Haustier anbietet, Einsamkeit, Angst und Stress mindert, egal ob es sich um eine Katze, einen Vogel, eine Rennmaus oder einen Leguan handelt! Hunde sind jedoch die klaren Gewinner, wenn es darum geht Einsamkeit zu bekämpfen. Neben vielen Vorzügen zwingen sie dich dazu, dass Haus zu verlassen und so möglicherweise mit anderen Hundebesitzern in Berührung zu kommen.

 

feeling-lonely-what-to-do-pets.jpg
Tiere, besonders Hunde, können Einsamkeit heilen

 

 

11. Verwende die Fähigkeit des Mitgefühls

Wie ich zu Beginn dieses Artikels geschrieben habe, fühlst du dich vielleicht vor deinen Freunden einsam, die Spaß haben während du alleine gelassen wurdest. Vielleicht bist du sogar eifersüchtig und neidisch auf diese Menschen, die scheinbar eine gute Zeit miteinander haben und nicht einsam sind. Es kann sein, dass du nicht auf eine Party oder zu einem gemeinsamen Urlaub eingeladen wurdest und dich darüber ärgerst. Es ist jedoch besser, sich in Mitgefühl zu üben, anstatt negative Gedanken gegenüber den Beteiligten zu haben. Versuche mit den anderen zu fühlen und sie dir vorzustellen und freue dich für sie. Sich trotz eigener Trauer für andere zu freuen kann heilsam sein und dich tatsächlich auch glücklicher machen! ●
Main image: shutterstock/Antonio Guillem

 

Wie gehst du mit Einsamkeit um? Hast du noch weitere Ideen, die man zu der Liste hinzufügen könnte? Ich würde liebend gerne deine Meinung in den Kommentaren lesen! Schau doch auch mal ins Forum, um Ideen zum Thema Einsamkeit zu teilen.

 

 

Geschrieben von Calvin Holbrook

calvin.holbrook.jpegCalvin editiert das englische happiness Magazin,  ist Künstler und liebt es zu Reisen. Er geht außerdem gerne wandern, schwimmen, Yoga, genießt die Natur und zu tanzen und steht auf Vintage!

 

Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You can post now and register later. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Jetzt die Formatierung aufheben (empfohlen).

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen