Wer kennt es nicht: Den stressigen Weihnachtstag, der geprägt ist von stundenlangen Vorbereitungen in der Küche und viel Hektik. Wie wäre es wenn stattdessen jeder seinen Teil zum Menü beisteuert und etwas ganz besonderes aus seiner vegetarischen oder veganen Rezeptekiste zaubert?

 

Oft sind es die Frauen, die diesen Tag alleine beim Kochen verbringen und am Abend erschöpft sind. Damit das Fest für alle ein Genuss ist, ist es sinnvoll, die Arbeiten für das Weihnachtsmenü auf viele Schultern zu verteilen. Es muss auch nicht die klassische Weihnachtsgans oder der opulente Braten sein. Zaubere zusammen mit deinen Gästen ein leckeres vegetarisches oder veganes Weihnachtsmenü. Alle Rezepte kannst du als praktische Rezeptkarten zum Abspeichern und Ausdrucken nutzen und mit deinen Freunden und deiner Familie teilen.

 

Fünf Rezeptideen für das vegetarische Weihnachtsmenü

Die Deutschen essen mit einem jährlichen pro Kopf Verbrauch von fast 90kg zu viel Fleisch und gerade an Weihnachten bestehen viele Menüs aus Fleisch, Fleisch und Fleisch. Dass das nicht gesund ist, hat eine über acht Jahre angelegte Studie nachgewiesen. Sie zeigte den Zusammenhang von regelmäßigem Verzehr von rotem Fleisch mit einem daraus resultierendem erhöhten Krebsrisiko von bis zu 60% . Auch der Umwelt zuliebe stellen wir dir deshalb heute ein vegetarisches Weihnachtsmenü zusammen. Eine Studie hat ergeben, dass die Rindfleischproduktion für 25% aller Treibhausgasemissionen der Nahrungsmittelproduktion verantwortlich war. Mit unseren vegetarischen und veganen Rezeptalternativen findest du leckere Alternative zum klassischen Weihnachtsbraten. Das fertige Menü solltet ihr genießen und achtsam verzehren.

 

Vorspeise für das alternative Weihnachtsfest: Wurzelpetersiliensalat mit Linsen

Bei unserem alternativen Weihnachtsmenü wird die Arbeit auf viele Schultern (und Küchen) verteilt. Jeder kann etwas vorbereiten und bereits fertig mitbringen. Gerade die Vorspeise, ein Salat aus Wurzelpetersilien und Linsen kann prima vorab vorbereitet werden. Zudem enthält sie gesunde Hülsenfrüchte, die ein prima Fleischersatz sind und dich mit Eiweiß und Mineralstoffen versorgen.

 

Vorspeise.png

 

 

 

Hauptspeise 1: Veganes Zitronen-Fenchel-Risotto mit Basilikum und Kapern

Als Hauptspeise lockt ein leckeres Risotto mit Fenchel - schließlich muss es nicht immer ein Braten sein. Fenchel ist ein typisches Wintergemüse und obendrein sehr gesund und vitaminhaltig ist.

 

 

hauptspeise rezeptkarte veganes weihnachtsmenü.png

 

Hauptspeise 2:

 

Für die meisten gehört ein Braten zu Weihnachten wie das Christkind. Und auch beim veganen Weihnachtsmenü ist ein Braten mit von der Partie. Denn Fleischverzicht und Genuss schließen sich überhaupt nicht aus.

 

nussbraten_hauptspeise.png

 

 

 

Rezept für die Nachspeise: Apple Crumble

Obst und Gemüse sind gesund. Aus diesem Grund besteht die Nachspeise für das alternative Weihnachtsfest aus gesunden Äpfeln. Sie sind das ideale Winterobst, kommen aus heimischen Anbau und versorgen uns auch im Winter mit vielen Vitaminen.

 

nachspeise apple crumble veganes weihnachtsmenü.png

 

 

Rezept für vegane Weihnachtsplätzchen

Plätzchen dürfen auch bei einem Alternativen Weihnachtsfest nicht fehlen und sind eine gelungene Knabberei nach diesem veganen Weihnachtsmenü. Diese veganen „Butterplätzchen“ sind im Nu hergestellt und ziemlich lecker. Wenn du ein „happy food“ daraus machen willst, dekoriere sie einfach mit dunkler Schokolade – das gibt extra gute Laune.

plätzchen weihnachtsmenü vegan happiness.png

 

 

Weihnachten: Es muss nicht das klassische Familienfest mit Geschenkebergen sein

Weihnachten muss nicht das klassische Familienfest mit Geschenkebergen sein. Denn erwiesenermaßen machen uns die nicht-materiellen Dinge viel glücklicher als die materiellen. Wichtig ist, dass du Weihnachten mit den Menschen verbringst, die dir wichtig sind und diese an einen Tisch bringst. Das kann die alleinerziehende Freundin sein, der alleinstehende Nachbar oder deine Großtante, die du viel zu selten siehst. Versammle Menschen um dich herum, die du am liebsten magst. Gestaltet gemeinsam ein köstliches Festessen in entspannter Atmosphäre - zu dem jeder einen Teil beiträgt, damit das Kochen nicht an einer Person hängenbleibt. So wird Weihnachten ein entspanntes Fest der Freude und der Liebe.

 

 

Geschrieben von Gastautor

 

bert.jpgWir freuen uns, Artikel von Gastautoren zu veröffentlichen, die die Perspektive erweitern und neue Erkenntnisse bringen. Wenn du einen Artikel auf happiness.com veröffentlichen möchtest, kontaktiere uns einfach.

 


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You can post now and register later. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Jetzt die Formatierung aufheben (empfohlen).

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin