Jump to content
Tine

So kann man eine regelmäßige Meditationspraxis aufrecht erhalten

Empfohlener Beitrag

Tine
Geschrieben

Als Meditationslehrerin möchte ich mit gutem Beispiel vorangehen. Doch auch mir fällt es schwer eine regelmäßige Meditationspraxis aufrecht zu erhalten. Ich stelle mir deshalb oft die Frage, wie ich meine tägliche Praxis pflegen kann. Hier sind einige meiner Ansätze. Hast du Tipps und weitere Ideen, die du teilen kannst, poste sie doch hier im Thread.

Hier meine Vorschläge:

  • Entwickle eine Routine: An den meisten Tagen übe ich noch bevor ich das Bett verlasse. Ich wache auf, öffne die Balkontür, wickle die Decke um meine Schultern und beginne mit einer 20-minütigen geführten Meditation.
  • Sei freundlich zu dir selbst: Mach dir keine vorwürfe, wenn es ein paar Tage nicht geklappt hat, sondern starte jeden Tag optimistisch neu. Im Grunde ist es dasselbe, als würde man während der Meditation den Fokus verlieren. Einfach von vorne anfangen. Dein Bestes geben ist gut genug und manchmal bedeutet dein Bestes geben, dass deine Meditation warten muss.
  • Nutze die Momente, die du hast: Es muss nicht die perfekte Zeit sein, der perfekter Ort oder leise genug. Lerne, Möglichkeiten zum Meditieren zu erkennen. Während du den Abwasch machst, zur Arbeit pendelst, mit dem Hund spazieren gehst, ... lerne, dich zu verschiedensten Zeiten mit dir selbst zu verbinden.
Veronika
Geschrieben

Das ist spannend. Ich habe es noch nicht geschafft, eine regelmäßige Routine aufzubauen... Ich hatte mir eine App gekauft, wo ich sogar bezahlen musste, weil ich dachte, dass ich es dann regelmäßiger mache. *hüstel* Leider ohne Erfolg :D. Wenn ich morgens meditieren würde, würde ich einfach wieder einschlafen, ich bin morgens so müde...

Eigentlich ist es eine Schande, dass man die wenige Zeit am Tag nicht aufbringt. Ich weiß ja, dass es gut für mich ist. Aber der innere Schweinehund findet andere Sachen immer wichtiger. Hast du Ideen, wie ich den überlisten könnte?

Anna-Maria
Geschrieben

Ich kenne den inneren Schweinehund auch. Ich denke, überlisten kann man ihn nur mit Disziplin und Routine. Wenn ich keinen festen Termin (es muss wirklich ein fester Termin sein, der im Kalender steht!), wird das nichts mit der Selbstfürsorge. Vielleicht solltest du das mal versuchen @Veronika?


×
×
  • Neu erstellen...