Hast du auch gerade ein paar gute Nachrichten nötig? Ed Gould teilt seine Top Ten Zusammenfassung vom Juni. Unter anderem geht es um Kanadas Plastikverbot, den Rückgang von Wilderei an afrikanischen Elefanten und die Geheimnisse des Glücks, die durch eine neue Umfrage enthüllt wurden.

Der Artikel erschien im Original im englischen happiness Magazin

Im Juni gab es viele Wohlfühlnachrichten. Diese können ein wenig Glück in eine derzeit ansonsten eher unruhige Welt bringen. Ließ weiter und erfahre mehr über diese positiven Neuigkeiten, über die du in den Mainstream-Medien möglicherweise nichts gehört hast.

 

1. Große Fortschritte im Papierrecycling

Laut The Week wurde an der Rutgers University in den USA eine clevere neue Technik zum "Entdrucken" von Papier entwickelt. Dort ist es Wissenschaftlern gelungen, schwarze, blaue, rote und grüne Tinte von gedruckten Seiten zu entfernen, sodass bereits gedruckte Dokumente gelöscht und anschließend wiederverwendet werden können. Dieser Prozess kann bis zu fünf Mal wiederholt werden. Da dies vor Ort erfolgen kann, entfallen die Kosten und der Energieverbrauch für den Transport von Büropapier zu Papierrecyclingfabriken.

 

2. Umfrage zeigt auf, was uns glücklich macht

Eine in der Zeitschrift Metro veröffentlichte Studie gibt Hinweise auf die Schlüssel zum Glück. Die Umfrage wurde von dem privaten Krankenversicherer Bupa in Auftrag gegeben. Wenn es darum geht, was uns glücklich macht, sind der Umfrage zufolge eine liebevolle Beziehung und die Nähe zur Familie das wichtigste. Unter die Top Ten der Dinge, die glücklich machen, kamen außerdem mindestens 8 Stunden Schlaf, regelmäßige Bewegung, ein Haustier zu besitzen, Zeit in der Natur zu verbringen und schließlich – vielleicht entscheidend – häufiges Lachen. Für die Studie wurden 2.000 in Großbritannien lebende Erwachsene im Alter von 55 Jahren gefragt,  was ihrer Meinung nach der Schlüssel für ein langes und glückliches leben wäre. Auf die Frage, in welchem Alter die Befragten die Geheimnisse zum Glück erkannt hätten, wurde am interessanterweise am häufigsten mit 49 Jahren geantwortet.


Verwandtes Thema: Warum Glück eine Reise und kein Ziel ist

 

feel-good-news-happiness-laughter.jpg
Für einen Lacher gut: Lachen erfüllt uns mit Glück

 

3. System zum Entfernen von Mikroplastik entwickelt

Viele Menschen werden sich immer bewusster darüber, welche Mengen an winziger Plastikpartikel im Meer und an unseren Küsten zu finden sind. Es gibt jedoch gute Neuigkeiten für die Meeresumwelt. Ein hawaiianisches Team hat einen riesigen Staubsauger entwickelt, mit dem Mikroplastik von Stränden abgesaugt werden kann. Laut Bloomberg wurde das System bereits verwendet, um Bestandteile alter Zahnbürsten, Flaschen und Fischernetzen zu sammeln und so die Menge an menschlichem Abfall zu reduzieren, die in den Ozean gelangt.

 

4. Natürliche Bakterien können Allergikern helfen

Laut Gentechnik- und Biotechnologie-News setzen Wissenschaftler Darmbakterien ein, um die Auswirkungen bestimmter Lebensmittelallergien zu bekämpfen. Forscher des Boston Children’s Hospital leiteten die Studie, die erstmals in der angesehenen Fachzeitschrift Nature veröffentlicht wurde. Es ist zu hoffen, dass aus ihren Erkenntnissen eine neue Behandlung für Allergiker entwickelt werden kann, die die derzeitige Methode der oralen Immuntherapie verbessern wird.

 

5. Wilderei an afrikanischen Elefanten geht zurück

Dank erfolgreicher Anti-Wilderei-Initiativen in weiten Teilen Zentral- und Südafrikas ist die Zahl der Elefanten, die dort Elfenbeinjägern zum Opfer fallen, in den letzten sechs Jahren um bis zu 50 Prozent gesunken. Tatsächlich berichtete CBS, dass in einem Reservat in Mosambik während eines Zeitraums von zwölf Monaten kein einziger Elefant an Wilderer verloren gegangen sei. Dies ist vor allem bemerkenswert angesichts der Anzahl der Tiere, die früher gejagt wurden. Fachleute behaupten, dass der eigentliche Grund für diesen Erfolg die Senkung der weltweiten Nachfrage nach Elfenbein sei. Diese Entwicklung beeinflusse das Handeln der Wilderer in erster Linie.

 

feel-good-news-african-elephant.jpg
Braucht gute Nachrichten: Wilderei bedroht Elefanten

 

6. Stars unterstützen Wohltätigkeitsorganisation für Achtsamkeit

Eine britische Wohltätigkeitsorganisation hat sich der Förderung von Achtsamkeit an Schulen und Hochschulen verschrieben. Jetzt gab sie bekannt, dass sie einige große Namen als neue Förderer gewinnen konnte. Am Ende der World Wellbeing Week teilte das Mindfulness in Schools Projekt mit, Jerome Flynn, Star von Game of Thrones, und die Umweltaktivistin Caroline Lucas MP als Repräsentanten für ihre Kampagnenarbeit gewonnen zu haben.

 

7. Verbot für Einwegplastik übertrifft alle Erwartungen

Eine der Top Gute-Laune-Nachrichten im Juni kam aus Kanada. Weltweit wurde berichtet, dass die kanadische Regierung ein Verbot aller Arten von Einwegkunststoffen anstreben. Beeindruckend ist, dass sie sich ein Ziel gesetzt hat, das selbst einige Aktivisten für zu ehrgeizig halten.  Sobald die erforderlichen Gesetze verabschiedet sind, könnte das vollständige Verbot bereits 2021 in Kraft treten und damit den Standard für andere Länder festlegen. Das können wir nur hoffen!

 

8. Vermeintlich ausgestorbene Tiere wiederentdeckt

The Independent berichtete, dass ein in den Regenwäldern von Honduras arbeitendes Naturschutzteam eine Reihe von Tierarten wiederentdeckt hat, die als ausgestorben galten. Insekten, Reptilien und sogar Säugetiere – in diesem Fall eine Fledermausart - wurden in einem abgelegenen Abschnitt des Mosquitia Dschungels dokumentiert. Das Team beschrieb ihre Entdeckung als "schockierend". Derzeit werden weitere Arbeiten durchgeführt, um herauszufinden, was möglicherweise noch in der Gegend zu finden ist.

 

9. Können Tomaten im Kampf gegen Diabetes helfen?

Laut The London Economic,  haben französische Forscher die potenziellen Vorteile von Tomatenhaut und ihre Wirkung auf Entzündungen untersucht. Dr. Jean-Francois Landrier erklärte an der Universität Marseille, dass Lycopin – ein Wirkstoff in der Haut von Tomaten - dazu beitragen kann, die Entzündungsreaktion zu dämpfen, die durch einen toxischen Aufbau von Glukose verursacht wird. Diese Akkumulation findet statt, wenn nicht genügend Insulin im Körper vorhanden ist.

 


feel-good-news-positive-tomatoes.jpg
Die Haut hilft: Können Tomaten bei Diabetes helfen?

 

10. Hybridflugzeuge stehen kurz davor, kommerziell eingesetzt zu werden

Als Hybridautos entwickelt wurden, um den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu senken, gab es einige Zweifler. Aber mittlerweile ist dies eine alltägliche Technologie. In der Flugzeugtechnik wird immer mehr Interesse an Hybridtechnologien bekundet, welche auch für kommerziellen Flugverkehr eingesetzt werden können. Laut Aviation Today hat eine speziell entwickelte Hybrid Cessna die Branche begeistert, nachdem sie im Juni ihren Erstflug angetreten hatte. Der Flug, der in Kalifornien stattfand, wird als großer Schritt in der Luftfahrtgeschichte angesehen. Während des beeindruckenden ersten Testfluges setzte das Sechs-Sitzer-Flugzeug sowohl seinen Elektromotor als auch seinen konventionellen Motor erfolgreich ein! ●

 

Geschrieben von Ed Gould

ed-gould.jpgEd Gould ist Journalist aus Großbritannien. Er praktiziert gerne Reiki.

 


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You can post now and register later. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Jetzt die Formatierung aufheben (empfohlen).

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen