Überlegst du der konsumgeilen Welt zu entfliehen und ein einfaches Leben zu leben? Calvin Holbrook tut es und er ist damit nicht alleine. Lies über die Bewegung ‘freiwillige Einfachheit’ und entdecke sechs Vorteile ein einfaches Leben zu leben, einschließlich der Erkenntnis des Sinns deines Lebens, besserer Gesundheit und verbesserter Konzentration. 
 

Dieser Text erschien original im englischen happiness-Magazin

 

Seit ich in meinen 40ern bin gefällt mir der Gedanke immer besser, freiwillig ein einfaches Leben zu führen und mehr Minimalismus in meinen Alltag zu bringen. Mein Leben sah bisher so aus, dass ich in großen und aufregenden Städten lebte mit viel Unterhaltung, irren Möglichkeiten und Zerstreuung bis zum Abwinken. Aber was ich einst als aufregend empfand ist für mich nun zunehmend schwierig. 

 

Mein Gehirn ist immer mehr überfordert von Lärm, Überstimulierung, Ablenkungen und ständig wachsenden Menschenmengen, was mein persönliches Stressniveau in die Höhe treibt. Dies führt dazu, dass ich über einen ruhigen Weg nachdenke, ein einfaches Leben zu führen. Näher an der Natur und in friedlicher Umgebung.

 

Ein einfaches Leben zu führen muss jedoch nicht heißen, allein in einer Holzhütte mitten im Nirgendwo zu hocken (obwohl das eigentlich ganz ansprechend klingt). Tatsächlich gibt es viele praktische und nicht ganz so drastische Methoden, ein einfaches Leben für dich selbst zu schaffen, dessen Vorteile wissenschaftlich belegt sind. 

 

Und ich bin nicht der einzige Mensch, der so denkt. Ein ‘einfaches Leben’ oder die ‘selbstgewählte Einfachheit‘ ist ein anerkannter, traditionsreicher Lebensstil, der Konsum sowie das Streben nach Reichtum und materiellen Besitztümern minimiert. Das einfache Leben ist ein wesentliches Element der Lehren vieler religiöser Gruppen, von den Mönchsorden des Mittelalters bis hin zu den heutigen Amischen und Quäkern.
 

 
living-a-simple-life-voluntary-simplicity.jpg
Ein einfaches Leben führen: In der Natur zu sein ist eine unglaubliche Energiequelle

 

Die heutige Bewegung für ein einfaches Leben entstand aus der Gegenkultur der 1960er und 70er. 1981 dann gewann diese Bewegung mit dem Erscheinen von Duane Eligns Buch “Voluntary simplicity” (‚Selbstgewählte Einfachheit‘) einen neuen Namen. In seinem Buch erklärte er die Tugenden einer “Art zu leben, die nach außen einfach, aber nach innen reich ist“. Während der 90er wurde auch das Konzept des Minimalismus, das Elemente des einfachen Lebens beinhaltet, populär.

 

Was beinhaltet ein einfaches Leben? 

Während sich Minimalismus hauptsächlich darauf konzentriert, Besitztümer einzuschränken oder  ganz aufzugeben, hat der Ansatz für ein einfaches Leben mehr Elemente. 

 

Die Entscheidung für ein einfaches Leben schafft ein bedeutungsvolles Dasein, ein Leben nach den eigenen Bedingungen. Es hilft, Zeit und Raum zu schaffen, um dich deinen wahren Interessen und Leidenschaften zu widmen. Einfaches Leben widerspricht völlig den gewöhnlichen Werten der westlichen Welt, mit denen die meisten von uns aufgewachsen sind. Ein einfaches Leben zu führen heißt, dich von allen unwesentlichen Dingen zu befreien, um deine Zeit und Energie auf das zu konzentrieren, das dir am wichtigsten ist.
 

 

 

Wie kann ich mein Leben vereinfachen?

Wie ich zu Anfang erwähnt habe ist es mein Traum und vieler anderer Menschen, zum Zwecke eines einfacheren, ruhigeren Lebens aufs Land oder an die Küste zu ziehen. Die Realität jedoch ist, dass viele aufgrund ihrer Verpflichtungen in ihrem Beruf oder ihrer Familie gegenüber nicht einfach spontan alles Bisherige aufgeben können. 


Dich langsam Schritt für Schritt aus deinem zu umtriebigen Leben und dem Konsumüberfluss zu entfernen bringt dich ebenfalls an dein Ziel.

 

“Ein einfaches Leben zu führen bedeutet nicht nur, deine Besitztümer aufzugeben. Vereinfachung schafft ein mit Bedeutung gefülltes einfaches Leben zu deinen eigenen Bedingungen.”


Ein Kick-Off in dein einfaches Leben kann sein, deine Besitztümer einzuschränken, über neue Anschaffungen genauer als bisher nachzudenken, deine Zeit auf sozialen Medien und am Smartphone zu begrenzen, nicht an sozialen Anlässen teilzunehmen, die dich nicht interessieren, und Multitasking nicht mehr als Superkraft sondern als Stressfaktor zu begreifen.

 

Einiges oder alles davon zu tun, kann dir große Vorteile und Zufriedenheit bringen. Lass uns also einen genaueren Blick auf diese wissenschaftlich erwiesenen sechs Hauptvorteile werfen, die dir ein einfaches Leben bringt.  

 

1. Vereinfache dein Leben, um mehr über dich selbst zu lernen

Wenn du dich nicht mit sozialen Medien ablenkst, Serien auf Netflix durchnudelst, auf der Suche nach den neuesten heissem Sch*** bist, oder To-Do-Listen ohne Ende führst, gibst du dir selbst die Zeit und den geistigen Raum, dankbar für das zu sein, was du bereits hast. Dies gibt dir außerdem die Möglichkeit zu reflektieren und mehr über dich selbst zu lernen. 


Ähnliches Thema: The Top 5 benefits of gratitude practice

 

Tatsächlich kann ein einfaches Leben uns dabei helfen, Sinn zu finden und spirituell zu wachsen, da es den Fokus von materiellen Besitztümern nimmt und uns hilft, nach innen zu schauen. Es hilft, mehr Stille – und sogar eine positive Einsamkeit – zu schaffen, alles Hauptfaktoren für spirituelle Reflektion. 

 

Natürlich kann es auch schmerzhaft und anstrengend sein sich ablenkungsfrei mit sich selbst auseinanderzusetzen, aber schlussendlich hilft es uns, uns darauf zu konzentrieren, wer wir sind, was unserem Leben Sinn und Bedeutung gibt und was wir mit dem Rest unseres Lebens machen wollen. 

Zielgerichtet und bedeutungsvoll zu leben wiederum steigert erwiesenermaßen unser Glücksniveau. 
 

 

 

2. Ein einfaches Leben zu führen kann Beziehungen verbessern

In seinem Werk “Selbstgewählte Einfachheit: Charakterisierung, ausgewählte psychologische Implikationen und gesellschaftliche Konsequenzen” führt Amitai Etzioli an, dass wir uns mehr auf Beziehungen konzentrieren, wenn wir aufhören, unsere Zeit auf die Ansammlung materieller Besitztümer zu verwenden. Gleichermaßen kann exzessive Nutzung sozialer Medien bedeuten, dass offline Beziehungen leiden. Wenn wir diese Faktoren reduzieren oder eliminieren, schaffen wir mehr Zeit, die wir mit Freunden und Familie verbringen können.

living-a-simple-life-improve-relationships.jpg
Ein einfaches Leben kann deine Beziehungen und deren Intensität verbessern


 

Zusätzlich kann ein einfaches Leben bedeuten, dass sich deine Freundesgruppen verändern. Vielleicht hast du viele verschiedene Freund*innen, mit denen du bei verschiedenen Aktivitäten Zeit verbringst, zum Beispiel die „Partyfreund*innen“, die „Shoppingfreund*innen“, die „Fitnessstudiokumpel*inen“. Dein Leben zu vereinfachen und weniger zu tun kann bedeuten, dich auf wenige, dafür aber qualitativ hochwertige Freundschaften und engere Beziehungen zu konzentrieren. Deine Interaktionen in deinem Freundeskreis werden echter, wenn der Trieb, andere durch Besitztum zu beeindrucken wegfällt.

 

Im Gegenzug hat es gesundheitliche Vorteile, deine Freundschaften so zu intensivieren. Verschiedene Studien haben ergeben, dass die Entwicklung starker, solider Freundschaften dein Krankheitsrisiko verringern kann – von geringerer Wahrscheinlichkeit, eine simple Erkältung zu bekommen bis hin zu geringerem Risiko fettleibig zu werden oder an einem Herzleiden zu erkranken. Eine Harvard Studie ergab ebenfalls, dass enge Freundschaften die Gesundheit des Gehirns während des Alterns begünstigen können. 


 

3. Ein einfaches Leben stärkt dein Bankkonto

In vielen westlichen Ländern führt das Missverhältnis zwischen dem, was wir kaufen und dem, was wir brauchen zu einem enormen Mehrverbrauch, der die Ressourcen der Erde erschöpft und den Klimawandel beschleunigt. Ein selbstbestimmtes einfaches Leben ist ein Lebensstil, der den Konsum sowie das Streben nach Reichtum und materiellen Besitztümern minimiert.

 

Dein Leben durch weniger Konsum zu vereinfachen bedeutet, dass du weniger ausgeben (und auch weniger Schulden haben) wirst. Vorteile finanzieller Unabhängigkeit können zum Beispiel weniger Stress und Sorgen sein. Dies könnte einer großen Menge Menschen nützen: Einer Studie aus Großbritannien von 2018 zufolge, in der 2.000 Leute befragt wurden, haben 40 Prozent der Bevölkerung Geldsorgen. 
 

 

“Ein einfaches Leben zu führen heißt, sich von allen unwesentlichen Dingen zu befreien, um deine Zeit und Energie auf das zu konzentrieren, das dir am wichtigsten ist.”

Um deinen Konsum einzuschränken wirf zuerst einen Blick auf deine Ausgaben und überlege, wofür du dein Geld ausgibst. Der Coffee to go? Das neueste iPhone oder Samsung? Netflix und andere zeitvertreibende Abos? Die Fitnessstudio-Mitgliedschaft, die du fast nie nutzt? Es gibt so viele Möglichkeiten, unsere Ausgaben einzuschränken, also kündige, was du nicht brauchst und ändere deine Gewohnheiten. Bei der Durchsicht deiner Ausgaben fallen dir vielleicht auch noch Abos auf, die du schon längst vergessen hast...

 

Setze dir als zweites zum Ziel, alle noch bestehenden Schulden zu begleichen und nur noch im Rahmen deiner Mittel zu leben. Hör auf, ungebremst Kreditkarten zu benutzen und setze dir stattdessen ein monatliches Budget. 

Und drittens, falls du entschieden hast, deine materiellen Besitztümer zu vereinfachen: Verdien ein bisschen nebenbei, indem du unnötigen Kram bei eBay oder ähnlichen Anbietern verkaufst (alternativ kannst du den Kram oder den Erlös natürlich auch spenden). 

 

Falls du entschieden hast, dein Sozialleben zu vereinfachen, um dich auf Dinge wie deine Verbindung zur Natur, Spaziergänge oder Meditation zu konzentrieren, wird das deinem Bankkonto ebenfalls gut tun, denn die meisten dieser Aktivitäten sind kostenlos oder bedürfen nur geringer Ausgaben.
 

 

4. Ein einfaches Leben zu führen ist großartig für deine Gesundheit 

Ein einfacher Lebensstil kann auch vorteilhaft für deine körperliche und geistige Gesundheit sein. Eine 2014 im Journal of Personality and Social Psychology veröffentlichte Studie stellte eine Verbindung zwischen Materialismus (der Wertschätzung von Besitztümern und Geld) und schlechter geistiger Gesundheit fest. Das Team des Knox College in Illinois entdeckte auch eine noch stärkere Verbindung zwischen Materialismus und risikoreichem, gesundheitsschädlichem Verhalten, beispielsweise Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum. Es macht also Sinn, dass das Gegenteil, nämlich eine nicht-materialistische Einstellung zu haben, sich positiv für die Gesundheit auswirken kann. 

 

Diese Theorie wurde durch eine Umfrage der University of Sciences in Pennsylvania gestützt, die ergab, dass 90 Prozent der Menschen, die sich als Anhänger der Bewegung für ein einfaches Leben sehen, angaben, ihre körperliche Gesundheit habe sich nach ihrem Entschluss, weniger Geld zu verdienen, verbessert. Beinahe genauso viele Befragte behaupteten, dass sich auch ihre geistige Gesundheit gebessert habe. Der Grund dafür kann sein, dass ein einfaches Leben weniger Stress und mehr Ruhe bedeutet.
 



living-a-simple-life-voluntary-simplifiers-coastal-living.jpg
Ein einfaches Leben auf dem Land © shutterstock/Monkey Business Images

 

Diese Vorteile können durch mehr mit der Familie oder Freunden verbrachte Zeit, gesteigerte körperliche Aktivität und einen Karrierewechsel hin zu einer erfüllenderen und weniger geldorientierten Arbeit begründet sein. 

 

Außerdem ziehen die Menschen, die sich auf ein einfaches Leben konzentrieren oft weg aus städtischen Zentren aufs Land oder an die See, was in aller Regel auch gut für die Gesundheit ist. Eine Studie der University of Exeter aus dem Jahr 2012 zeigte, dass Küstenbewohner in Großbritannien gesünder sind als Stadtbewohner. Es wird angenommen, dass dies zum Teil an vermindertem Stress durch das Leben am Meer und mehr Möglichkeiten für körperliche Aktivität liegt. Die Küste bietet ebenfalls sauberere, gesündere Luft, die besseren Schlaf fördert (von dem wir wissen, dass er für gute geistige Gesundheit essentiell ist). Und generell gibt uns die Natur mit ihrer Atmosphäre und ihren Geräuschen und Gerüchen mehr positive Energie als Verkehrslärm und Abgase dies können
 

 

5. Ein einfaches Leben bedeutet gesteigerte Konzentration

Materielle Besitztümer und soziale Verpflichtungen einzuschränken geht mit einer Verringerung von störenden Einflüssen und damit auch weniger körperlicher und mentaler Ablenkung einher. Während du dein Leben vereinfachst und häusliches Chaos durch viel zu viele Dinge beseitigst, schaffst du Raum, um zu atmen und dich sorgsamer auf das Wesentliche zu konzentrieren. 

 

Tatsächlich ist bewiesen, dass die Beseitigung von Unordnung in deinem Heim die Konzentration steigert. Forscher am Princeton University Neuroscience Institute haben die Auswirkung von Unordnung untersucht und die Ergebnisse im Journal of Neuroscience veröffentlicht. Sie zogen den Schluss, dass Unordnung in deinem Heim und deinem Arbeitsumfeld zu beseitigen die Fähigkeit, sich auf Informationen zu konzentrieren und sie zu verarbeiten, deutlich verbessert. Ihre Forschung zeigte auch, dass Menschen in ordentlichen Umgebungen sich weniger reizbar fühlen, produktiver und weniger häufiger abgelenkt sind. Nicht ohne Grund haben viele erfolgreiche Kreative einen ablenkungsfreien Arbeitsplatz.
 

 

“ Einfach zu leben kann uns helfen, Sinn zu finden und spirituell zu wachsen, da es den Fokus von materiellen Besitztümern nimmt und uns hilft, nach innen zu blicken.”

Dein Leben durch Fokussierung auf nur eine Aufgabe auf einmal zu vereinfachen, anstatt Multitasking zu betreiben, kann ebenfalls deine Konzentration steigern. Multitasking wurde als effektiv angepriesen, aber Psychology Today berichtet, dass es tatsächlich die Leistungsfähigkeit um bis zu 40 Prozent verringern kann. 

 

Viele von uns beschäftigen sich ständig mit verschiedenen Technologien: Im Durchschnitt alle 12 Minuten schauen wir auf unser Handy, was weitere Ablenkungen und Unterbrechungen hervorruft und unsere Fähigkeit uns zu konzentrieren beeinflusst. Entscheide dich, dein Leben zu vereinfachen, indem du diese Unterbrechungen reduzierst: Schalte soziale Medien ganz ab oder reduziere die Zeit, die du damit verbringst und schalte Push-Mitteilungen aus. 
 

 

6. Ein einfaches Leben zu führen ist gut für die Umwelt

Während die hier beschriebenen Vorteile für ein einfaches Leben für uns persönlich eindeutig sind, funktioniert ein einfaches Leben auch wunderbar für die weitere Umgebung. Es wurde bereits erforscht, dass, wenn jeder so viel konsumieren würde wie der durchschnittliche US Bürger, es vierer Erden bedürfe, um den Bedarf  weiterhinzu decken. Weniger zu konsumieren und weniger materielle Besitztümer zu haben verringert die Menge an Abfall, die eine Person produziert. 
 
Es gibt in der Tat viele praktische Arten, auf die du deine Gewohnheiten ändern kannst, um einfacher zu leben und damit dir, deiner Umgebung und der Umwelt zu helfen. Ein guter Anfang ist damit gemacht, weniger Kleidung zu kaufen. Aufgrund von sich schnell wandelnder Mode (Stichwort: Fast Fashion) ist die Textilindustrie inzwischen eine der größten Umweltverschmutzer und Energieverbraucher über ihre gesamte Lieferkette. Und dazu kommen noch die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen in den meist ostasiatischen Herstellerländern. Fragen wir uns doch einfach mal: Wer verdient am meisten, wenn wir für ein trendiges Shirt nur 4,99 € bezahlen? Klare Antwort: Die Näher*innen sind es nicht mit ca. 0,18 € Stundenlohn.


living-a-simple-life-donate-clothes.jpgWiederverwerte oder spende alte Kleidung © shutterstock/wavebreakmedia 

 

Wir kaufen heutzutage 400 Prozent mehr Kleidung als noch vor zwei Jahrzehnten. Circa 80 Milliarden Kleidungsstücke werden jährlich gekauft und die USA allein produziert jedes Jahr 11 Millionen Tonnen Textilabfall. Wähle also statt billiger Fast Fashion lieber Klamotten, die länger halten und die du, wenn sie nicht mehr passen in der Wertstofftonne entsorgen kannst. Und wenn du durch dein neues einfaches Leben mehr Zeit fürs Wesentliche hast, warum verarbeitest du deine abgelegte Kleidung nicht einfach weiter? Aus einem Shirt kann eine Einkaufstasche werden, aus einem Pulli ein cooler Kissenbezug und wirklich abgenutzte Baumwollklamotten haben ein zweites Leben als Putztücher.

 

Es gibt auch viele andere Arten, durch die Einschränkung von Konsum und Abfallproduktion die Umwelt zu schützen. Zum Beispiel, indem du eine wiederverwendbare Flasche kaufst, anstatt in Wegwerfplastik zu “investieren”. Und erfreue dich an dem, was du bereits hast, statt dir immer die neueste Technik zu holen. 

Als Konsumenten denken wir nur selten über die Auswirkungen nach, wenn wir etwas kaufen. An die Arbeiter in den Fabriken zum Beispiel, die das Produkt hergestellt haben, die Reise des Produktes zum Geschäft, wie die Verpackung produziert wurde, etc.

 

Ein einfaches Leben zu führen bedeutet, aufmerksamer auf das zu achten, was du konsumierst und über die Reise eines Produktes sowie die Auswirkungen auf die Umwelt nachzudenken, weshalb deine Einkäufe durchdachter sind. Du entwickelst das wichtige Gespür dafür, was tatsächlich sein muss und was du und die Umwelt nicht braucht.
 

 

Fazit zum Thema “einfaches Leben“ 

Dem chinesischen Philosophen Konfuzius nach, ist “das Leben wirklich einfach, jedoch bestehen wir darauf, es kompliziert zu machen“. Dem muss ich zustimmen. Für mich ist klar, dass die wissenschaftlich erwiesenen Vorteile für ein einfaches Leben enorm sind und zu gesteigerter Zufriedenheit beitragen. 

Einfaches Leben und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand und eine gesündere Umwelt wird zu besserer Lebensqualität der kommenden Generationen führen. 
Wenn du ein einfaches Leben beginnst und lebst, dann sammelst du Erinnerungen und Erfahrungen statt Besitztümer und davon landet nichts in der Mülltonne!

 

 

Geschrieben von Calvin Holbrook

calvin.holbrook.jpegCalvin gestaltet unser englischsprachiges Magazin, er liebt schwimmen, Yoga zu praktizieren, zu House & Techno zu tanzen, und vor allem alles, was vintage ist! Und nebenher ist er auch noch ein grossartiger Kollagen-Künstler. Hier mehr von ihm.

 


YOU MAY ALSO LIKE

0 comments

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



There are no comments to display.